-Anzeige-

Wie wichtig ein dichtes Dach ist, stellen wir oft erst fest, wenn es irgendwo ins Haus tropft, z.B. nach einem Gewitter oder einem Starkregen oder wenn ein Sturm einige Dachziegel abgedeckt hat. Wie schön, dass man dann den Dachdecker seines Vertrauens, die Eifeler Dachprofis anrufen kann. Jürgen Schlemmer und sein Team kommen kurzfristig und zuverlässig, beraten immer gut und arbeiten präzise und fachmännisch. „Ja, in den letzten Jahren haben wir immer öfters extreme Wetterlagen mit starken Stürmen und Unwettern. Danach sind wir auf den Dächern in der Umgebung unterwegs, um schadhafte Stellen zu reparieren“, erzählt Jürgen Schlemmer.

Jürgen-Schlemmer_Eifler-Dachprofis_Blankenheim-RipsdorfEr ist seit 26 Jahren Dachdeckermeister – und Energieberater und Inhaber der Eifeler Dachprofis. „Wir reparieren aber nicht nur, sondern wir decken das gesamte Spektrum des Dachdeckerhandwerks ab: Altdachsanierung, Umbauten, Einbau von Wärmedämmung und bauen natürlich auch komplett neue Dächer. Dabei kommt uns zugute, dass wir uns auch mit Holzbau und Zimmerei auskennen.“ Die Dachprofis sind viel im Blankenheimer Gemeindegebiet unterwegs, aber auch im Großraum Köln und Bonn. Kurze Reaktionszeiten sowie Zuverlässigkeit und Sorgfalt sprechen sich eben herum!
Jürgen-Schlemmer_Eifler-Dachprofis_Blankenheim-Ripsdorf_Außenansicht-TeamDie Eifeler Dachprofis zogen im April 2015 von Blankenheimerdorf nach Blankenheim-Ripsdorf in eigene, größere Räumlichkeiten. Hier stehen dem Dachdeckerbetrieb nicht nur Büroräume, sondern auch ein großes Lager mit Werkstatt zur Verfügung. Am neuen Firmengebäude kann der Kunde sehen, mit welchen gestalterischen Mitteln ein Haus modernisiert werden kann. „Wir arbeiten nicht nur auf dem Dach, sondern gestalten auch Fassaden neu“, erklärt Jürgen Schlemmer. „Ein altes Haus können wir mit einer sogenannten vorgehängten, hinterlüfteten wärmegedämmten Fassade versehen. Wir arbeiten dabei vornehmlich mit Holzweichfaserdämmstoffen, die nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch noch atmungsaktiv sind und einen guten Schallschutz bieten.“ Der Kunde entscheidet dann, mit welchem Material die Fassaden bekleidet werden: mit Schiefer, Metall, Holz oder Keramik. Eine solche hochwertige Fassade oder auch ein Dach bietet jahrelang Schutz, ohne weitere Kosten zu verursachen. „Es ist eine Investition in die Zukunft“, schwärmt Jürgen Schlemmer, „und die gestalterischen Möglichkeiten für Dach und Fassade sind nahezu unendlich.“ Das Team der Eifeler Dachprofis besteht aus dem Chef, fünf Gesellen und drei Azubis sowie einer Fachkraft im Büro. Auch die beiden Söhne des Inhabers wollen in die Fußstapfen des Vaters treten, so dass der Fortbestand des Handwerksbetriebes wohl gesichert ist.