Vor mehr als 15 Jahren begann Adelheid Grimm mit ihrem Hobby. Sie fertigte die ersten Bären. „Meine Tochter gab den Anstoß dazu“, erinnert sie sich, „und sie war zugleich meine größte Kritikerin.“ Das spornte Adelheid Grimm an, sich immer weiter zu verbessern. Vom eigenen Zuschnitt bis zur Veredelung der Gesichter, ihre Bären wurden immer schöner. Sie haben einen besonderen Ausdruck, sie haben eine Seele. Insgesamt 35 Auszeichnungen erhielten ihre Bären auf den Puppen- und Bärenmessen in Essen, Wiesbaden, Münster und Eschwege. Absolut einzigartig sind ihre Bären mit Biss. Diese Bären haben echt aussehende Zähne und eine Zunge. Es sind halt Grimm`s Bärchen. Neuerdings gesellen sich auch niedliche Katzen dazu.

Adelheit-Grimm_Katz-und-MausVor einigen Jahren erweiterte die frühere Modedesignerin ihre Hobbyschneiderei. Für ihre Bären brauchte sie auch einige Kleider. Doch das, was sie suchte, fand sie nirgendwo. Also entwarf und nähte sie diese kurzerhand selbst. So ist ein traumhaft schönes Sortiment an Puppenkleidern entstanden.

Adelheit-Grimm_PuppenkleiderDiese lassen jedes Puppenmutterherz höher schlagen. Für Puppen jeglicher Art, wie zum Beispiel Baby Born, antike Puppen, Schildkrötenpuppen, große oder kleine, dickere oder dünnere Puppen, hat Adelheid Grimm eine Auswahl schöner Kleider. Auch die passenden Hütchen und Handtaschen hat sie entworfen und in liebevoller Handarbeit gefertigt.  Gerne präsentiert die vor Ideen sprühende Hobbyschneiderin ihre Kunstwerke. Ihr kunstvolles Handwerk präsentiert sie auf Märkten, unter anderem auf der Burg Satzvey. Doch auch außerhalb dieser Märkte können die ausgefallenen Unikate erworben werden. „Einfach telefonisch einen Termin vereinbaren“,  erklärt Adelheid Grimm, “die Puppe mitbringen und das passende Kleidchen oder Bärchen aus der Kollektion aussuchen.“
Weitere Informationen: Adelheid Grimm, Tel.: 02256-958219

Adelheit-Grimm_RosenkleidFotos & Text: Glanzpunkt Eifel-Mitarbeiterin Petra Kirch